Warum wir nicht das „beste“ Studio sein wollen! Warum der Begriff das „Beste“ wenig sinnvoll ist! Warum Qualität vor Quantität für uns mehr zählt! Unser Selbstverständnis kurz dargelegt!

image

Den gestrigen regnerischen Septembersonntag habe ich unter anderem genutzt um zu schauen, wie sich meine Kollegen hier und anderswo präsentieren. Wie das so ist,….man fängt zu surfen und es treibt einen von einer Seite zur nächsten Seite. Bei manchen bleibt man länger hängen, bei anderen klickt man sofort wieder weg. Interessant fand ich, dass vor allem in anglophonen Ländern gerne mit Superlativen um sich geschmissen wird. Egal ob auf Twitter, Instagram oder auch auf Facebook – überall ein scheint Wettbewerb im „schneller, weiter, höher, besser“ ausgebrochen zu sein. Das größte Studio der Stadt, das beste Studio des Landes, die besten Discounts usw….usw… Jedes Mal wenn ich auf ein solche Seite traf, spürte ich ein tiefes Unwohlsein und diesem Gefühl möchte ich einfach mal hier in diesem Blogeintrag nachgehen.

Die 1. Frage die sich mir stellt ist, wer entscheidet darüber? Darf ich von mir selbst behaupten, dass ich die Beste bin und was impliziert dieses „Beste“? Man könnte natürlich sagen, von sich selbst zu behaupten, man wäre die/der Beste zeugt von einem gesunden Selbstvertrauen, nur was heißt das genau in meinem Berufsfeld gut zu sein, die Beste zu sein?

  1. Zunächst natürlich die fachliche Kompetenz, zu wissen wie und was ich von meinem Gegenüber verlangen darf/muss und kann, d.h. den Körper zu „lesen“, zu spüren wie der „Ist-Zustand“ an diesem speziellen Trainingstag ist und darauf aufbauend meine individuelle Strategie zu entwickeln.
  2. Dafür zu sorgen, das das Training in einem urteilsfreien und wertschätzenden Raum stattfinden kann und das sich jede/r Teilnehmer/in wohlfühlt so wie sie/er ist. Egal ob groß, klein, dick, dünn, sportlich erfahren oder unerfahren, alt, jung… Druck und Konkurrenz finden im alltäglichen Leben – beruflich wie auch privat- ständig statt und haben für mich in einem Pilates-Studio nichts zu suchen.
  3. Elementar dafür ist für mich auch der „äußere“ Raum, das Studio an sich. Ich möchte, dass die Menschen die mein Studio betreten, sich wohlfühlen. Das sie sich sicher fühlen, sich trauen zu fühlen und zu spüren was ihr Körper ihnen mitteilt. Nicht umsonst nutze ich oft den Claim „Wohlfühltraining in Alsterdorf“. Ein Raum in dem Entspannung, Besinnung, ein fröhliches Lachen aber auch Tränen ihren Platz haben dürfen.  Ein Raum in dem jedes Gefühl sein darf und jede/r das Gefühl hat sein zu dürfen so wie er/sie eben ist.

Jedes Studio hat sein Qualitäten und hat die Mitglieder die zu ihm passen.

Diese 3 Punkte, die mir gerade spontan durch den Kopf gingen, mögen für meine Pilatistas/os Gründe sein warum sie gerade bei mir/uns trainieren, aber ob mich/uns das besser macht als andere Mitbewerber? Nein, es macht uns vielleicht ein wenig anders – nicht mehr aber auch nicht weniger. Einfach nur anders, das ist nicht besser oder schlechter – einfach nur anders.

Wir können uns alle täglich immer nur an unseren eigenen Ideen und Ansprüchen messen, daran entwickeln und wachsen.

Amüsiert habe ich  den Begriff „das größte Studio“ auf vielen Seiten zur Kenntnis genommen. Genau dieses nicht sein zu wollen, ist im Grunde für das Pilatesstudio Alsterdorf ein Alleinstellungsmerkmal. Qualität statt Quantität ist schon seit 2003 der Leitgedanke unserer Arbeit. Schon jetzt erscheinen die Trainingsoptionen manchmal unendlich, tausende von Übungen sind mit unseren Pilates-Maschinen, auf dem GYROTONIC®-GERÄT und den Kleingeräten möglich. Warum also größer werden, wenn sich dieser existierende Raum inhaltlich immer wieder ausdehnen und vergrößern lässt?

Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.“

Ich freue täglich in diesem schönen, sich immer wieder mit Euch gemeinsam weiterentwickelnden Studio arbeiten zu können/zu dürfen und wünsche uns allen eine wundervollen Woche!

Herzlichst

Eure Bettina

image

Ihr findet uns auch hier:

https://www.facebook.com/pilatesstudioalsterdorf/

https://www.instagram.com/pilatesstudio_alsterdorf/

https://twitter.com/BPreuschoff?lang=de

Warum wir nicht das „beste“ Studio sein wollen! Warum der Begriff das „beste“ wenig sinnvoll ist! Warum Qualität vor Quantität für uns mehr zählt! Unser Selbstverständnis kurz dargelegt!