Seit vielen Jahren ist der Pilates-Foam-Roller nicht mehr aus der Körperarbeit wegzudenken. Er ist vielseitig einsetzbar und in dieser Sequenz kommt er in verschiedenen Körperpositionen zum Einsatz.In der Rückenlage sorgt er für eine etwas wackelige Liegeposition und spricht so die Tiefenmuskulatur an, löst Verspannungen und öffnet den Schultergürtel. Unterstützend wirkt er wenn er quer unter dem Becken platziert wird.Fordernd unter den Füßen liegend bei Bridging-Sequenzen! uch findet er seinen Einsatz in der Faszienmassage, aber dafür gibt es demnächst einen speziellen Film!Genießt dieses tolle Kleingerät in vollen Zügen! 

Eure
Bettina

 

 

Twitter Facebook
%d Bloggern gefällt das: